KuschelkatzenMeine anderen Seiten:

Die Homepage der Kuschelkatzen

Foto der Woche

Blogaholiker


  Startseite
  Über...
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   * * * * * * * * * * * * *
   ~ Meine Homepage ~
   ~Die Kuschelkatzen
   ~ Gästebuch ~
   * * * * * * * * * * * * *
   ~ Bloglinks ~
   ~ Outing ;-) ~
   ~ Logos ~
   ~ Webringe ~



WEBCounter by GOWEB

http://myblog.de/katja

Gratis bloggen bei
myblog.de





29.01.06

Leider war ich nun auch gezwungen, den Spamcode von MyBlog zu aktivieren. Gestern wurden mein Blog und auch das Foto der Woche regelrecht von Spameintr?gen ?berschwemmt, echt zum k..... :-(.
Daher m?sste Ihr nun leider einen Code eingeben, wenn Ihr kommentieren wollt, ich w?rde mich sehr freuen, wenn Euch das nicht abh?lt....
Manchmal wird ein Kommentar nicht angenommen, keine Ahnung warum. Der Text bleibt aber, sodass man ihn noch einmal absenden kann.



Kuschelstunden beim Foto der Woche



Wisst ihr eigentlich, wie wieviele kleine Federn in einem kleinen Sofakissen sind? Ich wusste es bis Samstag nicht......aber jetzt. Es m?ssen Millionen sein, ehrlich!
Daher dachte ich auch, mich trifft der Schlag als ich am sp?teren Samstagmorgen ins Wohnzimmer kam. (ich hatte den Fehler begangen, die Hunde in der Fr?h raus zu lassen, den Tieren Futter zu geben und mich nochmal kurz ins Bettchen zu legen....).
Ein Bereich des Wohnzimmers war ?berseht von diesen kleinen Federn, sodass der Fu?boden nicht mehr zu sehen war.. Im restlichen Raum waren die Federn locker verteilt - sie waren schlichtweg ?berall! Ich kann das gar nicht richtig beschreiben und ?rgere mich jetzt, dass ich kein Foto gemacht habe. Aber der Schreck war zu gro? ;-). Meine chaotischen Hunde meinten, sie m?ssten eines der Kissen als Zerrobjekt benutzen und diesem Gezerre hat das arme Kissen nicht stand gehalten. Puuuuh ich musste mich stark beherrschen, als sie da so freundlich schwanzwedelnd vor mir standen, nach dem Motto: "Guck mal Frauchen, was wir Tolles gespielt haben....".
Schafft Euch Tiere an, es wird nie langweilig! ;-)).



Nochmal kuscheln ? Jari und sein Teddy



Und wo wir gerade beim Thema Tiere sind, hier die Kurzvorstellung der "letzten" drei Katzis:



Anjouli wurde am 15.04.01 geboren. Sie ist ein Dreibeinchen. Eigentlich waren uns 5 Katzen wirklich genug. Doch dann traf ich zuf?llig auf einer Ausstellung eine Z?chterin von Norwegischen Waldkatzen, die in meiner N?he wohnt. Wir verabredeten uns zum quatschen, mehr sollte daraus nicht werden. Bei ihr Zuhause sah ich Anjouli. Die zierliche schwarz-wei?e Katze hatte nur drei Beinchen, das vierte hat sie durch einen Tierarztfehler verloren. Irgendwie brach es mir das Herz, sie dort herumhumpeln zu sehen....
Die Z?chterin erz?hlte mir, niemand w?rde sich f?r Anjouli interessieren und sie w?rde sie eh nicht jedem geben. Naja, wie das ausging wisst ihr ja ;-).
Anjouli ist eine total unkomplizierte, liebensw?rdige Natur. Sie ist neugierig, offen und freundlich. Von ihrer Behinderung f?hlt sie sich nicht gro?artig beeintr?chtigt, nur hohe Spr?nge gelingen ihr nat?rlich nicht. Daher sitzt sie ab und zu miauend vor einem Schrank, weil sie gern hoch m?chte. Wir heben sie dann nat?rlich ;-).
Ansonsten flitzt sie auf 3 Beinen durch die Welt und ist eigentlich genauso schnell wie ihre vierbeinigen Artgenossen. Nat?rlich sieht es anders aus, wenn sie sich bewegt, was f?r uns in der Anfangszeit recht schwer war, da sie uns unheimlich leid tat. Inzwischen haben wir uns daran gew?hnt, vor allem, weil sie es selbst ja nicht st?rt. Sie ist unser schwarzer Wirbelwind, ein immer freundliches K?tzchen :-).




* * * *




Shalyn wurde ebenfalls am 15.04.01 geboren, sie ist die Schwester von Anjouli. Ich hatte damals Bedenken, wie meine Katzenbande die kleine schwarze, dreibeinige Katze aufnehmen w?rde und dachte, es w?re besser, ihr Unterst?tzung in Form ihrer Schwester zu geben. Das war auch gut so. Von Anfang an waren Shalyn und Anjouli ein Team, sie hatten es zun?chst nicht leicht - unsere Stammtruppe hat sie mit Fauchen und Gebrummel begr??t. Inzwischen geh?ren sie nat?rlich lange dazu und immer noch sind die zwei oft zusammen, kuscheln und putzen sich.
Shalyn ist eine Gem?tskatze, sie kann so schnell nichts aus der Ruhe bringen. Au?erdem ist sie eine Schmusebacke ersten Grades, wobei es ihr ziemlich egal ist, mit wem sie schmust. Das k?nnen (bevorzugt) Menschen sein aber auch die anderen Katzen und manchmal sogar die Hunde. Shalyn ist eine sehr kr?ftige Katze, die sich nicht so schnell einsch?chtern l?sst. Manchmal etwas ungest?m und ?bollerig? aber wenn sie dann schnurrend um einen herum streicht, kann man ihr nicht b?se sein. Au?erdem ist sie einfach lieb und anh?nglich, ein kleines Goldst?ck :-).




* * * *




Jari wurde am 02.03.02 geboren und ist somit das j?ngste Mitglied der Katzenbande. Er war mein letzter Versuch, einen Freund f?r Celina zu finden. Jari ist ein "Hans Dampf in allen Gassen", ein unglaublich frecher und r?pelhafter Kater. Er zwickt mit Vorliebe in Menschenf??e und liebt es, den anderen Katzen aufzulauern und sie anzuspringen. Vor allem die zartbesaiteten unter den M?dels hassen das nat?rlich und gehen ihm - wenn m?glich - aus dem Weg. Bei den anderen hat er damit wenig Erfolg und akzeptiert das auch. Er meint es ja nicht b?se, es ist nur seine Art zu spielen. Es scheint, als w?rde er einfach nicht erwachsen werden ;-). Jari ist auch der einzige, der Lias wildes Hundespiel mitmacht, die beiden sind oft am catchen. Dabei macht es dem Kater nichts aus, am Schwanz gezogen und in die Ohren gebissen zu werden. Jari ist eine robuste Natur - im austeilen ebenso wie im einstecken. Trotzdem er ein wenig anstrengend ist, haben wir ihn nat?rlich sehr lieb, unseren kleinen Rotzl?ffel :-).
Jari ist ?brigens untergro?, genau wie Garfield ;-).





So, nun kennt Ihr die Katzenbande ein wenig besser, falls Ihr alles gelesen habt ;-). Leute, die sich nicht mit Tieren besch?ftigen, meinen oft, Katze w?re gleich Katze oder Hund gleich Hund. Dem ist aber absolut nicht so - genau wie wir Menschen ist jedes Tier ein Individuum, einzigartig und liebenswert.


* * * *


Am Samstag ist mir wieder ein "typisch Katja" passiert. Vor der Hundeschule wollte ich noch schnell zum Obi, weil der auf dem Weg liegt. Balou sollte mit rein. Ich hantierte also am Kofferraum herum, holte mein Portemonnaie, Einkaufszettel etc. heraus, sortierte alles in meine Taschen, versuchte zwischenzeitig Balou in Schach zu halten, der liebend gern alle Leute begr??en w?rde - und......haue endlich die Kofferraumklappe zu. Peng! Im gleichen Moment fiel mir siedendhei? ein, dass der Autoschl?ssel IM Kofferraum lag :-(. Och neee, nicht schon wieder! Das hatte ich vor nicht allzu langer Zeit schon mal an der Waschstra?e. Irgendwie bin ich manchmal echt zu d?mlich.
Ich also zu Obi rein, weil mein Handy nat?rlich auch im Kofferraum lag und Peter angerufen, der zum Gl?ck Zuhause war und nicht arbeiten musste. Sonst h?tte ich echt ein Problem gehabt, denn meine Eltern waren unterwegs. Peter hat sich also ins Auto gesetzt und mir meinen Ersatzschl?ssel gebracht. Der Einkauf fiel dann aus aber zur Hundeschule kamen wir zum Gl?ck p?nktlich ;-).
Seid Ihr auch manchmal so schusselig?


Einen sch?nen Wochenstart ohne Pannen w?nsche ich Euch!

30.1.06 17:19


26.01.06

Ganz viel durcheinander heute....

Manche Autofahrer verstehe ich echt nicht! Gestern war es bei uns spiegelglatt. So schlimm, dass ich teilweise keinerlei Haftung mehr auf der Stra?e hatte. Ihr kennt sicher das Gef?hl, das einem dann von oben nach unten hei? durchl?uft?

Entsprechend langsam bin ich gefahren und wurde auf 2 km von 3 anderen Autos ?berholt. Spinn ich oder die????







Das mit dem Urin auffangen ging besser als ich dachte. Beim ersten Mal war Balou zwar sehr irritiert und hat abgebrochen aber er musste dann doch zu dringend und konnte - weil er an der Leine war - nicht weit genug weg von mir ;-).
Hoffentlich haben wir die kompletten Ergebnisse dann bald, damit wir mit der richtigen Behandlung beginnen k?nnen!





Habe gerade bei Ocean gelesen, dass jemand ?berlegt hat, seinen Hund einzuschl?fern, weil es Probleme gibt.
Was ich davon halten, d?rfte ja klar sein. Leider denken nicht wenige Menschen so ? es funktioniert nicht, wie gedacht oder erhofft ? also weg mit dem Tier. Schlimm so was. Man k?nnte doch auch ein neues Zuhause suchen, in dem das Tier so genommen wird, wie es ist....
Klar kann es sein, dass man mit bestimmten Problemen, Verhaltensweisen, Krankheiten etc. einfach nicht klar kommt ? sei es finanziell oder aus anderen Gr?nden - aber dann lasse ich das Tier doch trotzdem am Leben und hole mir Hilfe von au?en.

Da ich mich gezwungenerma?en in das Thema Leishmaniose eingelesen habe, musste ich auch erfahren, dass Leute, die einen Hund aufgenommen haben, bei dem die Krankheit sp?ter festgestellt wurde, diesen haben t?ten lassen. V?llig unn?tig, die Krankheit war noch nicht mal ausgebrochen!

Wenn mich jemand fragen w?rde, ob ich Balou aufgenommen h?tte, wenn ich vorher gewusst h?tte, dass er Leishmaiose hat ? nein, ich denke nicht. Wenn ich ihn nie gesehen h?tte, nie kennen gelernt, w?re er f?r mich einfach ein h?bscher Hund auf einem Foto gewesen, der traurigerweise infiziert ist. Ich h?tte gehofft, dass er es schafft und ein sch?nes Zuhause findet ? aber ich h?tte ihn wohl nicht aufgenommen. Nun ist er aber hier und wir haben uns f?r ihn entschieden. Das hei?t mit allen Konsequenzen.
Ich habe vorher gewusst, dass dieses Risiko besteht - auch bei Lia besteht es trotz momentan negativem Test. Daher habe ich es nat?rlich unbewusst in Kauf genommen und mir war vorher klar, dass ich ein Tier deshalb nie im Stich lassen w?rde. Aber gehofft habe ich nat?rlich, dass uns das nicht treffen w?rde....naja.....

....und wenn ich ihn dann so sehe, kann ich nur sagen, ich geb ihn nie wieder her - zumindest nicht freiwillig!


Mein m?der Schatz :-)



* * * *


Endlich auch bei mir angekommen, bin halt nicht immer die Schnellste *grins* - Getan oder nicht?
Dick markiert = getan!

1. Eine Kneipenrunde bezahlen
2. Mit Delphinen im offenen Meer schwimmen
3. Einen Berg besteigen
4. Testrunde in einem Ferrari fahren
5. fehlte komischerweise
6. Eine Tarantel auf der Hand halten
7. Im Kerzenlicht mit jemandem ein Bad nehmen
8. ?Ich liebe dich? sagen und es meinen
9. Einen Baum umarmen
10. Einen Striptease bis zum Ende hinlegen
11. Bungee Jumping ausprobieren
12. Paris besuchen
13. Ein Gewitter auf See erleben
14. Die Nacht durchmachen und den Sonnenaufgang ansehen
15. Das Nordlicht sehen
16. Eine Sportveranstaltung in einem Riesenstadion besuchen
17. Den schiefen Turm von Pisa besteigen
18. Eigenes Gem?se z?chten und essen
19. Einen Eisberg ber?hren
20. Unter dem Sternenhimmel schlafen
21. Eine Babywindel wechseln
22. In einem Hei?luftballon fahren
23. Einen Meteoritenhagel beobachten
24. Einen Champagnerrausch haben
25. Mehr als man sich leisten kann f?r einen guten Zweck spenden
26. Den Nachthimmel durch ein Teleskop anschauen
27. Im unpassendsten Moment einen Lachanfall haben
28. An einer Schl?gerei teilnehmen
29. Beim Pferderennen gewinnen, auch wenn es nur ein Euro ist
30. Blau machen
31. Eine(n) Fremde(n) bitten, mit einem auszugehen
32. Eine Schneeballschlacht mitmachen
33. Seinen Hintern auf dem B?rokopierer ablichten
34. So laut schreien wie es geht
35. Eine heimliche Fantasie ausleben
36. Um Mitternacht nackt baden gehen
37. In eiskaltem Wasser baden
38. Eine richtige Unterhaltung mit einem Bettler f?hren
39. Eine totale Sonnenfinsternis beobachten
40. Eine Achterbahnfahrt mitmachen
41. Einen Elfmeter verwandeln
42. Die Aufgaben von drei Wochen irgendwie in drei Tagen erledigen
43. V?llig verr?ckt abtanzen, egal wer dabei zusieht
44. Einen fremden Akzent einen ganzen Tag lang nachmachen
45. Den Geburtsort seiner Vorfahren besuchen
46. Tats?chlich gl?cklich mit dem eigenen Leben sein, wenn auch nur f?r einen Moment
47. Alle sechzehn Bundesl?nder besuchen
48. Den eigenen Job in jeder Hinsicht m?gen, auch wenn es nur f?r Minuten ist
49. Sich um jemanden k?mmern, der beschissen aussieht
50. Nach eigenem Ermessen genug Geld besitzen
51. Abgefahrene Freunde haben
52. Im Ausland mit einem/r Fremden tanzen
53. Wale in der freien Natur beobachten
54. Ein Stra?enschild stehlen
55. Mit dem Rucksack durch Amerika reisen ->(nicht mit dem Rucksack, sonst ja)
56. Per Anhalter reisen
57. Im Ausland einen Beamten anl?gen, um blo? nicht aufzufallen
58. Um Mitternacht am Strand spazierengehen
59. Mit dem Fallschirm abspringen
60. L?nger an Liebeskummer leiden, als die Beziehung gedauert hat
61. Im Restaurant am Tisch mit Fremden speisen
62. Das eigene Gewicht in Hanteln stemmen
63. Eine Kuh melken
64. Seine Schallplattensammlung (CDs, Kassetten) auflisten
65. Vorgeben, ein Superstar zu sein
66. Karaoke singen
67. Einen ganze Tag lang einfach nur so im Bett bleiben
68. Mit Sauerstoffflasche tauchen
69. Zu Ravels Bolero Sex haben
70. Im Regen k?ssen
71. Im Schlamm spielen
72. Im Regen spielen
73. Ein Autokino besuchen
74. Etwas ohne Reue tun, was man eigentlich bereuen m?sste
75. Entdecken, dass jemand das eigene Weblog besucht hat, der es besser nicht kennen sollte
76. Statt Microsoft Windows etwas besseres verwenden
77. Ein eigenes Gesch?ft gr?nden (->meinen Mann dahingehend unterst?tzt, z?hlt das auch?)
78. Sich gl?cklich und auf Gegenseitigkeit verlieben auch wenn nur f?r eine kurze Zeit?
79. Eine ber?hmte historische St?tte besuchen
80. Einen Kampfsport erlernen
81. Mehr als sechs Stunden am St?ck vor einer Spielkonsole sitzen
82. Heiraten
83. Ins Kino gehen
84. Eine Party platzen lassen
85. Jemanden lieben, obwohl es verboten oder unschicklich ist
86. Jemanden k?ssen bis er/sie schwindelig davon wird
87. Sex im B?ro haben
88. Kekse nach eigenem Rezept backen
89. Den ersten Platz in einem Verkleidungswettbewerb belegen
90. In einer Gondel durch Venedig fahren
91. Herausfinden, da? allein die Ber?hrung von Gegenst?nden einen anmacht
92. Wildwasser Rafting
93. Im Fernsehen als ?Experte? auftreten
94. Ohne Grund einen Blumenstrau? bekommen
95. So besoffen sein, dass man sich an nichts mehr erinnert
96. Auf einer B?hne auftreten
97. Las Vegas besuchen
98. Die eigene Musik aufnehmen
99. Einen One-Night-Stand haben
100. Erleben, wie Asylanten in Deutschland leben
101. Ein Haus kaufen
102. Ein oder beide Elternteile begraben
103. Ein Festival besuchen
104. Eine Kreuzfahrt machen
105. Mehr als eine Sprache flie?end sprechen ohne Anspruch auf Perfektion und Sinn.
106. Beim Versuch, einen anderen zu verteidigen, selbst verpr?gelt werden
107. Einen ungedeckten Scheck
108. Das eigene Kreditkartenstatement lesen und verstehen
109. Kinder aufziehen
110. Nachtr?glich das ehemalige Lieblingsspielzeug kaufen und damit spielen
111. Auf der kompletten Tour seiner Lieblingsmusiker mitreisen
112. Die eigene Sternenkonstellation bestimmen
113. Im Ausland eine Fahrradtour machen
114. Etwas Interessantes ?ber die eigenen Vorfahren herausfinden
115. Den eigenen Bundestagsabgeordneten anrufen oder anschreiben
116. Mit dem/der Geliebten irgendwo von Null neu anfangen
117. Zu Fu? ?ber die Golden Gate Bridge gehen
118. Im Auto laut singen und nicht aufh?ren, obwohl jemand zusieht
119. Einen schweren Unfall ?berleben
120. Einen Beitrag f?r eine wichtige Zeitung schreiben
121. Jemanden zum Trost in den Armen halten
122. Ein Flugzeug fliegen
123. Einen Rochen streicheln
124. Das Herz eines/r anderen brechen
125. Einem Tier beim Geb?ren helfen
126. Den Job verlieren
127. Geld bei einer Fernsehshow gewinnen
128. Einen Knochenbruch erleiden
129. In Afrika auf Fotosafari gehen
130. Ein Motorrad fahren
131. Mit irgendeinem Landfahrzeug schneller als 220 km/h fahren
132. Eine Schusswaffe abfeuern
133. Ein Pferd reiten
134. Eine schwere Operation durchmachen
135. Sex im fahrenden Zug haben
136. Durch den Grand Canyon wandern
137. Einen ganzen Flug durchschlafen: Start, Flugreise und Landung
138. Im Verlauf von zwei Tagen l?nger als drei?ig Stunden schlafen
139. Mehr fremde Nationen als deutsche Bundesl?nder besuchen
140. Alle sieben Kontinente bereisen (-> einer fehlt ;-))
141. Eine Kanureise machen, die l?nger als zwei Tage dauert
142. K?ngurufleisch essen
143. Sich an einer historischen Mayast?tte verlieben
144. Sperma oder Eizellen spenden
145. In der Zeitung das eigene Foto finden
146. Mindestens zwei gl?ckliche Partnerbeziehungen im Leben haben auch wenn nur f?r eine kurze Zeit?
147. Jemanden in einer Angelegenheit ?berzeugen, die einem wirklich am Herzen liegt
148. Jemanden wegen dessen Handlungsweise rauswerfen
149. Nochmal zur Schule gehen
150. Gleitschirm fliegen
151. Den eigenen Namen ?ndern
152. Einen ber?hmten Autor aussuchen und lesen, den man in der Schule verpasst hat
153. Im Restaurant L?ffel, Teller oder Gl?ser f?r zu Hause mitgehen lassen ?
154. Einen Hund besitzen
155. Sich bei jemandem Jahre nach einer Ungerechtigkeit daf?r entschuldigen
156. Nie an Klassentreffen teilnehmen
157. In ein ?ffentliches Amt gew?hlt werden
158. Erkennen d?rfen, dass man den eigenen Traum tats?chlich lebt
159. Jemanden, den man liebt, in Pflege geben m?ssen
160. Selbst einen Computer aus Einzelteilen zusammenbauen
161. Ein selbstgemachtes Kunstwerk an einen Fremden zu verkaufen
162. Selbst einen Stand auf einem Stra?enfest haben
163. Sich die Haare f?rben
164. Als DJ auftreten
165. Herausfinden, dass einem der Partner ?ffentlich im Internet den Laufpass gegeben hat
166. Sein eigenes Rollenspiel schreiben
167. Verhaftet werden
168. In einer anderen Stadt leben, als man geboren ist
169. Jemand anderem helfen, wenn es der Person schlecht geht
170. Bei einem sozialem Programm mitwirken










Diesen Link hat mir Rainer in den Kommentar gestellt, ich find ihn klasse!
Klick hier!


Und hier noch ein Link f?r alle, die ihren Hund nicht verstehen....
Klick hier!





Morgen ist schon wieder Wochenende und n?chste Woche der Januar schon um, Wahnsinn!

Ich w?nsche Euch ein sch?nes Wochenende, liebe Gr??e an Euch!



26.1.06 17:33


23.01.06

*Bibber* also jetzt ist es ja wohl richtig kalt. Da hat wohl jemand meinen letzten Eintrag falsch verstanden, ich wollte Fr?hling und keine sibirische K?lte.....;-).
Zumindest scheint die Sonne aber trotzdem frieren mir nach l?ngerer Zeit drau?en fast die Nase und Ohren ab.

Gestern Nachmittag haben wir beim Spaziergang Leute beobachtet, die sich zum Gleitschirmfliegen getroffen haben. Wenn ich ?berlege, dass in der Luft noch ein paar Grad weniger sind, beneide ich diese ?Verr?ckten? wirklich nicht ;-).
Ein St?ck weiter trafen wir dann einen Mann, der einen Falken bei sich hatte den er - nachdem wir uns mit den Hunden entfernt hatten - fliegen lie?. Sowas war mir bisher g?nzlich unbekannt aber Peter meinte, es g?be Leute, die sich Falken halten.
Wozu frage ich mich????

M?de bin ich heute, ich hatte am Wochenende wohl zuwenig Schlaf. Dank Balou. Dieser Hund ist n?mlich leider kein Langschl?fer wie der Rest der Familie. W?hrend Lia und die Katzen gut und gerne auch mal bis 10 Uhr pennen, wird Balou sp?testens um 7 Uhr 30 putzmunter. Daran habe ich mich mittlerweile gew?hnt und meistens schaffe ich es, ihn noch bis etwa 9 Uhr hinzuhalten, bis ich aufstehe.
Das hat auch seine Vorteile ? man hat definitiv mehr vom Tag.
Nur von Samstag auf Sonntag war die Nacht extrem kurz, da ich gearbeitet habe, wir dann noch kurz weg waren und ich erst um 4 Uhr 30 im Bett war. Trotzdem ich die Hunde zu der Zeit noch mal kurz rausgelassen habe, wurde ich p?nktlich um 7 Uhr 30 von Balou ?wachgek?sst? .....*g???hn*. Und wie immer war um 9 seine Geduld am Ende, er stimmt dann eine Art Wolfsgeheul an, bei dem man definitiv nicht weiter schlafen kann ;-).
Tja irgendwie stecke ich wenig Schlaf wohl nicht mehr so gut weg wie fr?her ;-).

Das Blutbild von Balou habe ich mittlerweile, es wurde auch schon an die Tier?rzte weitergeleitet. Die eine m?chte jetzt noch einen Urintest, also geht es nachher noch mal zum Tierarzt.
Leider sagen mir selbst die Werte wenig, da werde ich auch noch mal nachfragen m?ssen.

* * * *



Mein Beitrag zum Foto der Woche. Diese Canapes haben wir zur Goldenen Hochzeit meiner Eltern zubereitet.


* * * *


Lesefragen von Becky:

1. Liest du t?glich in einem Buch?
Ich versuche es, abends vor dem schlafen

2. Liest du t?glich die Tageszeitung?
Nicht t?glich aber ich lese online Nachrichten und gucke abends Nachrichten im Fernsehen

3. Liest du Frauenzeitschriften?
Sehr selten, eigentlich nur im Flugzeug

4. Wo liest du meistens?
Zuhause im Bett. Wenn ich im Urlaub bin, lese ich wesentlich mehr ? am Strand etc.

5. Wie viel Zeit verbringst du durchschnittlich t?glich mit Lesen? Und wie viel Zeit davon f?r Zeitschriften etc. und f?r B?cher?
Das kann ich beim besten Willen nicht beantworten, ist auch total verschieden

6. Liest du heutzutage im Zeitalter der PC's mehr oder weniger als fr?her?
Auf jeden Fall weniger.


* * * *


Und zu guter Letzt noch etwas aus der Katzenwelt, wieder angeregt durch Astrid.
Letzten Montag habe ich ja Lanou und Celina vorgestellt, heute sind Justy, Nikita und Bijou dran.




Justy wurde am 26.03.99 geboren. Trotz ?Rasse? ist auch er nicht perfekt, er schielt n?mlich, was auch ihn zuchtuntauglich macht. Ich finde seinen Silberblick einfach reizend ;-). Justy ist unser Sonnenschein, immer gut gelaunt, immer dabei. Er ist ein total verschmuster Kerl, der wenn es n?tig ist, seine Streicheleinheiten lauthals einfordert. Dabei kann er sehr penetrant sein ? was uns (vor allem morgens, wenn wir dringend zur Arbeit m?ssen) nicht immer erfreut ;-). Justy versteht sich mit allen Katzen und Hunden hier im Haushalt gleich gut, er hat nie Stress oder Streit mit den anderen. Er h?rt von den Katzen am besten auf seinen Namen und kommt meistens, wenn man ihn ruft.
Eine kleine Macke von ihm: Wenn einer von uns niest, f?ngt er an zu meckern. Da kann man wirklich drauf warten. Peter hat ab und an Niesanf?lle und ich lache mich immer schlapp, wenn der Kater dann lauthals miauend aufspringt.
Auch ansonsten ist er sehr mitteilungsbed?rftig. Wenn er etwas will oder ihm etwas unheimlich ist, werden wir davon in Kenntnis gesetzt, daf?r sorgt Justy schon ;-).




* * * *



Nikita wurde am 04.11.99 geboren. Sie ist eine sehr zur?ckhaltende Katze, die kaum auff?llt. Wir m?ssen sehr darauf achten, dass sie nicht zu kurz kommt, denn niemals w?rde sie sich aufdr?ngen oder in den Vordergrund stellen. Nikita liebt Kater Lanou ?ber alles, folgt ihm auf Schritt und Tritt, um mit ihm zu kuscheln oder einfach bei ihm zu sein. Sie ist ziemlich ?ngstlich, erschreckt bei lauten Ger?uschen und Besuch bekommt sie fast nie zu Gesicht. Trotz dieser ?ngstlichkeit kommt sie mit den Hunden sehr gut klar. Lia wird sogar ab und zu von ihr abgeleckt. Den anderen Katzen gegen?ber kann sie mitunter etwas zickig sein, das ist tagesformabh?ngig. Aber sie beruhigt sich auch schnell wieder. Nikita ist unsere Ruhige und Zur?ckhaltende.



* * * *




Bijou wurde am 25.12.00 geboren. Auch sie hat einen ?Sch?nheitsfehler? ? ein Tr?nenkanal ist nicht angelegt. Dadurch hat sie ein st?ndig mehr oder weniger tr?nendes Auge. Eigentlich haben wir Bijou (die aufgrund dieses Augenfehlers auch als nicht verk?uflich galt) zur Gesellschaft von Celina aufgenommen, die seit dem Tod ihrer Schwester sehr einsam schien und mit den anderen nicht so recht warm wurde. Aber die beiden Katzen haben sich leider nicht allzu viel zu sagen, man kann so etwas eben nicht erzwingen.
Bijou ist sehr auf mich fixiert. Von anderen l?sst sie sich fast gar nicht streicheln, von Peter ab und zu aber auch nicht besonders gern. Er sagt immer, sie ist eine ?Katja-Katze? ;-). Sie ist fast immer in meiner N?he zu finden, schl?ft auch nachts meistens bei mir auf den Beinen. Sie ist eine geschickte J?gerin, f?ngt M?use, die sich ins Gehege verirrt haben und so ziemlich alle Fliegen, die es wagen, in Haus zu kommen ? sehr praktisch ;-).





So, nun habe ich f?r heute genug erz?hlt. Dr?ckt mal die Daumen, dass ich mich nachher beim Urin auffangen nicht zu bl?d anstelle, ein Vorteil ist ja, dass Balou recht gro? ist ;-).

Einen sch?nen Wochenstart w?nsche ich Euch!

23.1.06 16:40


19.01.06

So langsam habe ich auch genug von der K?lte. Wundert mich eh`, dass ich sie diesen Winter so ?lange? klaglos ertragen habe ;-). Vielleicht weil wir zwischendurch immer mal Sonnenschein hatten und dann l?sst sich auch kaltes Wetter besser ertragen. Vielleicht auch, weil ich durch die t?glichen Hundespazierg?nge abgeh?rteter geworden bin. Aber jetzt mag ich nicht mehr ? also bitte lass es Fr?hling werden ;-).
Zumindest geht es wieder steil bergauf mit der Helligkeit abends. Sogar an den Tagen, an denen ich sp?ter Feierabend habe, kann ich die Hunde noch im Hellen toben lassen. Das ist sehr sch?n und t?glich wird es noch ein wenig besser :-)..

Nun warte ich auf das Ergebnis der gro?en Blutbildes von Balou, der Eiwei?elektrophorese sowie des erneuten Leishmaniose-Antik?rpertestes. Bzw. eigentlich warte ich noch viel mehr auf die Auswertung, Diagnose und Behandlungsm?glichkeiten der Tier?rzte aus Spanien und der Spezialistin aus Deutschland. Das wird aber wohl alles noch ein paar Tage dauern.

Die Blutabnahme am Montag hat mich wieder fix und fertig gemacht. So lieb Balou sonst ist, er will dabei partout nicht still stehen. Wieder hat er gerade in dem Moment, wo die Kan?le in der Vene war, gezappelt wie verr?ckt und eine Menge Blut ergoss sich auf den Tisch, den Boden, auf Balou und auf uns....*seufz*. Hat eine Weile gedauert, bis wir das geschafft hatten. Was mir auffiel: Beim zweiten Mal im anderen Bein (wir brauchten ziemlich viel Blut) hat die Tier?rztin diesen ?Schlauch? zum abbinden weggelassen. Da war Balou wesentlich ruhiger. Die Gedanken, warum er Schlingen um das Bein scheinbar als total be?ngstigend empfindet, mag ich nicht so wirklich zu Ende denken :-(.
Genauso wenig wie ?ber seine panische Angst vor M?llautos.....

So, und heute habe ich noch einiges an Bildern......

SoTo m?chte unser Kindergartenfoto sehen:
Bitte sehr, hier ist Klein-Katja.



Ich kann mich gar nicht erinnern, dass ich so sch?chtern war, wie ich auf dem Foto aussehe ;-).


In dem Album mit dem Kindergartenfoto ist mir auch ein Bild von ?Heiko? in die H?nde gefallen. Heiko war ein Pudel, wie man unschwer erkennen kann:




Den merkw?rdigen Namen hatte er von mir, fragt mich nicht, wie ich darauf gekommen bin ;-).
Ich habe Heiko von meinen Eltern zu Weihnachten bekommen, als ich 7 war. Wie von meiner Mutter vorher schon bef?rchtet, blieb an ihr die meiste Arbeit h?ngen. Dennoch habe ich Heiko hei? und innig geliebt. Er war eine Seele von Hund.
Trotzdem macht mich der Gedanke an ihn traurig, denn ich wei?, dass ich ihn irgendwann irgendwie im Stich gelassen habe. Als ich ?lter wurde. Mit einem Mal waren Freunde interessanter, Disco, Ausgehen ? das alles begann in der Zeit. Nat?rlich waren meine Eltern weiterhin f?r ihn da, er wurde geliebt und verh?tschelt ? aber nicht mehr so sehr von mir. Das werfe ich mir immer noch vor, w?rde es gern wieder gut machen. Doch daf?r ist es zu sp?t. Heiko starb im Alter von 14 Jahren an Krebs.....


* * * *



Au?erdem ?schulde? ich Euch noch den 2. Teil der Jahresr?ckblickfotos ? hier sind sie:


Juli ? Wassertropfen nachts bei uns im Garten



Im August beim Spaziergang entdeckt



Fotoshooting mit Lia im September



Der Oktober geh?rte ganz klar Balou



Im November kam mir bei einem sch?nen hei?en Bad die Idee f?r ein Adventskalendert?rchen ;-)



Wundersch?ner Kurzurlaub an der Ostsee im Dezember




Vorm Wochenende melde ich mich hier sicher nicht mehr, daher w?nsche ich Euch heute schon ein sch?nes Wochenende! Besuchen komme ich Euch aber auf jeden Fall noch.

Bis bald :-).



19.1.06 17:30


15.01.06

Schade?schon wieder Montag! Aber zum Gl?ck hat sich das sch?ne Wetter noch bis in die neue Woche gerettet.

Trotzdem Peter arbeiten musste, hatte ich ein sehr sch?nes Wochenende. Am Samstag habe ich einiges im Haus gemacht, wie immer eben ? Haushalt, putzen, W?sche usw.
Dann habe ich schon mal den Jahresabschluss vorbereitet, neue Programme eingespielt, ein bisschen Papierkram sortiert...naja ;-).
Au?erdem war ich mit Balou in der Hundeschule, die endlich wieder angefangen hat. Er macht sich ganz gut, ist jedoch weiterhin recht unleidlich an der Leine. Aber es wird besser.

Ansonsten geht es ihm wirklich sehr gut. Keinerlei Krankheitsanzeichen ? zum Gl?ck!
Heute Abend gehen wir zur erneuten Blutabnahme zu der Tier?rztin bei uns im Dorf (ich habe im letzten Eintrag ja dar?ber berichtet).





Gestern war ich mit den Hundis sowie 8 weiteren Hunden mit dazugeh?renden Menschen zum Spaziergang verabredet. Es war richtig sch?n! Die Hunde konnten ausgelassen ?ber die Wiesen toben und wir Menschen hatten interessanten Gespr?chsstoff. Ich denke, wir haben gezeigt, dass auch eine gro?e Hundemeute nicht bedeuten muss, dass sich andere Spazierg?nger f?rchten m?ssen. Sobald andere Leute, Radfahrer oder Jogger vorbei kamen, ging die Warnung ?Achtung Jogger!? rund und alle riefen sofort ihre Hunde heran, leinten sie an, hielten sie fest oder brachten sie einfach ins ?Sitz und Bleib?. Klappte prima, niemand wurde irgendwie bel?stigt. Das war der zweite Spaziergang dieser Art - kennen gelernt haben wir uns in einem regionalen Hundeforum ? und wir sind uns einig: Wiederholungsbed?rftig!





Auch mal wieder etwas aus der Katzenwelt:
Astrid hat eine sch?ne Idee f?r Blogger, die Katzen haben. Jede Woche wird ein neuer Thread er?ffnet und alle, die mitmachen wollen, k?nnen Bilder, Erlebnisse mit ihren Katzen oder was auch immer, dort eintragen bzw. verlinken.
Ich werde auf jeden Fall versuchen, regelm??ig mitzumachen und fange beim ersten Mal ganz einfach mit der Vorstellung meiner Katzen an. Keine Angst, nicht alle auf einmal ? heute sind Celina und Lanou dran:




Celina wurde am 18.09.98 geboren. Sie und ihre Schwester Jeanny waren unsere ersten Katzen. Leider starb Jeanny schon im Alter von 2 Jahren. Ihr Tod hat Celina sehr ver?ndert. Aus der munteren kleinen Katze ist eine Einzelg?ngerin geworden, die meistens f?r sich sein will. An uns h?ngt sie zwar sehr aber sobald eine der anderen Katzen dazu kommt, geht sie oft wieder weg. Celina ist eine kleine Zicke, geht ihr etwas gegen den Strich, zeigt sie dies sehr eindrucksvoll. Sie kann stundenlang vor einer geschlossenen T?r sitzen und laut miauend und an der T?r kratzend fordern, dass man sie hinein l?sst.
Streichelt man sie und achtet nicht genau auf ihre Zeichen, ist es schon m?glich, dass man ihre kleinen Z?hne zu sp?ren bekommt ;-).
Treteln am Menschen ist f?r sie das Gr??te ? und wehe, sie wird dabei gest?rt.
Celina schl?ft sehr gern auf dem Toilettendeckel. Muss Mensch mal, kann sie in eingedrehter Schlafposition hochgehoben und anschlie?end wieder hingelegt werden ;-).
Celina ist unsere kleine Ziege, unser Sorgenkind, unser Tollpatsch - wenn etwas von einer Katze umgeschmissen wird, dann zum gr??ten Teil von ihr ;-). Aber wir haben sie samt ihrer Macken sehr lieb :-).




* * * *





Lanou wurde am 10.11.98 geboren.
Eigentlich wollten wir ihn nicht. Wir wollten eine 3. Katze und hatten uns f?r Justy entschieden. Bei einem Besuch sahen wir auch Lanou bei der Z?chterin, er sollte als Zuchtkater eingesetzt werden, war aber aufgrund verschiedener Merkmale zuchtuntauglich. Angeblich fand die Z?chterin niemanden, der ihn haben wollte und wollte ihn ins Tierheim geben......naja so kam es, dass wir anstatt mit einem Kater mit zweien nach Hause fuhren ;-) (Lanou bekamen wir geschenkt....).
Der Kater ist hier Chef unter den Katzen. Ein ruhiger, ausgeglichener Charakter, der dadurch ? und durch seine imposante Erscheinung ? f?r Respekt sorgt.
Lanou ist sehr unabh?ngig und bestimmt selbst, wann er gestreichelt werden will. Kuscheln ist nicht so sein Ding, viel lieber leckt er Menschenh?nde und Arme ab ? warum auch immer....
Trotz seiner Gr??e ist er sehr elegant und ein hervorragender Springer und Kletterer (einige von Euch kennen sicher das Bild, wo er an der Hauswand hochklettert). Er liebt es, sich in Szene zu setzen und zum Beispiel bei Besuch langsam und hoheitsvoll durch das Zimmer zu schreiten ;-).
Will ihn dann jemand streicheln, duckt er sich meistens weg ;-).
Lanou ist unser ?Sch?ner?, der Chef hier ? wieso man diesen wunderbaren Charakter ins Tierheim geben wollte, ist mir bis heute unbegreiflich.




* * * *


Zum Schluss noch ein paar Fragen und Antworten von SoTo:
1.Wie ist Dein Familienstand? Verheiratet? Single? Kinder?
Ich bin seit 1997 verheiratet, keine Kinder
2. Wer geh?rt noch zu Deiner (Schwieger)familie (Eltern, Geschwister, Omas, Tanten etc.)?
Puuuh die alle aufzuf?hren, w?re echt zuviel. Zu meiner Familie, mit denen ich regelm??ig Kontakt habe, geh?ren: Meine Eltern, mein Bruder, Schw?gerin, 2 Neffen, ein Onkel. Alle weiteren ? Tante, Cousins/Cousinen etc. sehe ich h?chstens 1 mal im Jahr.
Zu Peter`s Familie ist der Kontakt regelm??ig aber nicht soo h?ufig: Mutter, 1 Schwester, 2 Br?der und deren Frauen.
3. Bist Du ein Familienmensch?
Ja das w?rde ich sagen.
4. Wie regelm??ig hast Du Kontakt zu dem Teil der Familie, der nicht mit im eigenen Haushalt lebt?
Zu meinen Eltern und meinem Bruder etwa 3 bis 4 mal w?chentlich.
5. Gibt es Familienmitglieder, zu denen Du gar keinen oder nur selten Kontakt hast, weil man sich vielleicht verkracht hat oder weil sie im Ausland leben?
Nein.
6. Gibt es Familienmitglieder, die Du ?berhaupt nicht ausstehen kannst?
Nein, gibt es nicht. Zwar liebe ich sie nicht alle aber es ist keiner dabei, den ich ?berhaupt nicht mag.





So, das war es erst mal wieder. Ich w?nsche Euch einen sch?nen Wochenstart!
Seid alle lieb gegr??t.

16.1.06 16:52


12.01.06

Zun?chst einmal DANKE f?r Eure Anteilnahme und die vielen lieben Worte! Es bedeutet mir viel, dass es Menschen gibt, die in Gedanken bei mir/uns sind und die Daumen dr?cken.





In den letzten Tagen habe ich mich informiert, gelesen, telefoniert....
Am Montag waren wir mit Balou wieder beim Tierarzt und bekamen das Medikament Allopurinol, welches bei Leishmaniose als Mittel der Wahl gilt. Balou soll laut meinem Tierarzt f?r den Rest seines Lebens t?glich diese Tabletten nehmen. Nebenwirkungen haben sie angeblich keine. Sollte Balou zwischendurch einen akuten Leishmanioseschub bekommen ? was jederzeit passieren kann, in solchen Phasen geht es den Tieren dann sehr, sehr schlecht ? dann m?ssen wir zus?tzlich eine Spritzenkur machen. Ansonsten k?nnte Balou unter Umst?nden den Schub nicht ?berleben. Laut meinem Tierarzt ist auf diese Weise die Krankheit zwar nicht zu heilen aber recht gut in den Griff zu bekommen. Weil ich von der Notwendigkeit eines gro?en Blutbildes und einer Eiwei?elektrophorese gelesen hatte, sprach ich meinen TA nochmals darauf an. Er sagte wieder, das sei nicht n?tig.

Mir lie? das jedoch keine Ruhe. Irgendwie war es mir zu wenig bei einer im schlimmsten Fall t?dlichen Krankheit nicht mal das Blut genau untersuchen zu lassen und ich las weiter im Netz. Immer wieder stie? auf die Information, dass f?r eine genau abgestimmte Behandlung das gro?e Blutbild und die Eiwei?elektrophorese dringend erforderlich sind. Auch die liebe Babette, die extra f?r mich bei ihrer Tierklinik angerufen hatte, best?tigte dies *knuddeldichmal*.





Am Dienstag telefonierte ich dann mit Herrn W., dem Leiter der Tierschutzorganisation, von der Balou ist. Das Gespr?ch war sehr informativ und hat mich etwas beruhigt.
Sie unterst?tzen mich in allen Bereichen. Zun?chst schickt er mir ein Formular von Laboklin (einem Labor f?r Blutuntersuchungen aller Art), welches er schon ausf?llt und mit dem ich dann nur zu einem Tierarzt gehen muss, um Blut abnehmen zu lassen. Das Ergebnis von Laboklin geht dann an die Tierschutzorganisation, die wiederum mich informiert. Au?erdem leiten sie die Werte weiter nach Spanien und zu einer Tier?rztin in Deutschland, die spezialisiert auf dem Gebiet ist. Auf diese Weise wird sich also geballtes Fachwissen um meinen Schatz k?mmern und es wird die weitere Therapie anhand dieser Werte abgestimmt.
Herr W. sagte, Allopurinol ist soweit ok, k?nnte aber unter Umst?nden nicht reichen. Au?erdem ist es unbedingt wichtig zu sehen, wie es IM Hund aussieht, um die Therapie genau abzustimmen. Auch wegen der lebenslangen Gabe ist er nicht unbedingt sicher.
Am Montag wird Balou also wieder Blut abgenommen, welches dieses Mal genauestens untersucht wird. Ende n?chster Woche wissen wir dann hoffentlich mehr.
Mein Tierarzt hat mich nicht unbedingt falsch beraten aber dennoch vielleicht zu allgemein. Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich in Herrn W. einen kompetenten und sehr hilfsbereiten Ansprechpartner habe, der mich weiter unterst?tzen wird.
Momentan geht es Balou ja auch sehr gut und ich blicke wieder etwas zuversichtlicher nach vorn.





Nat?rlich dachte ich auch zwischendurch, warum ausgerechnet mein Hund? Aber es ist m??ig, dar?ber zu diskutieren, wir haben uns f?r Balou entschieden und wir werden alles tun, um ihm ein sch?nes Leben zu bereiten. Wir gehen da durch ? gemeinsam!

Sorry, das ist jetzt wieder sehr lang geworden und immer noch nicht vollst?ndig ;-). Aber Ihr versteht sicher, dass mich dieses Thema momentan vorrangig besch?ftigt.





Alle, denen das zu viel Geschreibsel ist, k?nnen sich ja die Fotos anschauen, die habe ich Ende letzten Jahres gemacht ? an einem Tag mit Schnee und Sonne, es war wundersch?n!





Und zum Schluss noch ein paar Fragen von
Becky, die zwar schon ?lter sind aber ich werde mich weiter voran arbeiten ;-).

1. Welches Buch liest du zurzeit?
->?Die Rosenz?chterin? von Charlotte Link und parallel dazu ?Nasenspiele f?r Hunde? von Viviane Theby

2. Welches ist dein Lieblingsbuch?
->Ein Katzenbuch ? ?Solos Reise? von Joy Smith, ich kann es jedem Tierliebhaber sehr empfehlen

3. Welche B?cher liest du am liebsten (Romane, Fantasy, Fachb?cher et cetera)?
->Das ist ganz verschieden, am meisten aber wohl Romane und an zweiter Stelle stehen Fachb?cher ?ber Hunde und Katzen

4. Wo kaufst du deine B?cher meistens (online, im Buchladen et cetera)?
->Meistens online

5. Hast du schon mal ein Buch gelesen, das dir total missfallen hat? Wenn ja, warum und welches war es?
->Ja klar da gab es schon viele. Allerdings erinnere ich mich nicht mehr an die Titel, warum sich so was merken? ;-)

6. Was machst du mit den B?chern, die dir nicht gefallen haben? Verkaufen? Verschenken? Weg werfen? Aufheben?
->Verschenken oder wegwerfen.

7. Verleihst du deine B?cher auch?
->Ja sicher, da habe ich kein Problem mit.







Morgen ist auch schon wieder Wochenende. Peter muss arbeiten und ich mache mir mit den Tieren zwei ruhige Tage. Das brauche ich nach der ganzen Aufregung.....
Ein sch?nes Wochenende w?nsche ich Euch!

Vielleicht habt Ihr ja Lust, hier wieder mitzumachen:


12.1.06 17:57


09.01.06

Niederschmetternde Diagnose:
Balou ist Leishmaniose positiv :-(((((.


Ich muss mich damit jetzt erst mal auseinander setzen - bis bald......

9.1.06 09:19


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung